Olivia Hernaïz, L’Art & Ma Carrière, 2020

14.09.2022

Spieleabend
L'Art & Ma Carrière von Olivia Hernaïz

In Verbindung mit dem IKOB - Feministischen Kunstpreis 2022, der derzeitigen Ausstellung im Museum, veranstaltet das IKOB einen Spieleabend zum Thema Frauen in der Kunstwelt, in Zusammenarbeit mit dem Lesekreis PULVA aus Eupen, der sich mit feministischen Themen auseinandersetzt.

Von Künstlerinnen zu Museumsdirektorinnen - wie schaffen es Frauen, in der Kunstwelt ihren Platz zu finden? Mit dem Spiel « L'Art & Ma Carrière » ("Kunst & Meine Karriere") der Künstlerin Olivia Hernaïz schlüpfen wir in die Rolle verschiedener Akteurinnen um die Herausforderungen der Kulturindustrie für Frauen besser zu verstehen. Das Spiel wird von Mediator:innen begleitet.

Die Ausstellung ist während des Spieleabends zugänglich und kann besichtigt werden.

Dialog steht im Mittelpunkt der Arbeit von Olivia Hernaïz (geboren 1985, lebt und arbeitet in Brüssel). Ihre Projekte verstehen sich als Ausreden, um mit anderen ins Gespräch zu kommen. Im Jahr 2016 erwarb sie einen MFA an der Goldsmiths University of London. Als Gewinnerin des von der Boghossian Foundation unterstützten "Art Contest" im Jahr 2016 ist sie derzeit zu Gast am HISK in Gand. Zu ihren jüngsten Ausstellungen gehören: 'La Eterna Juventud', Mu.ZEE, Ostende (2021), ' 'Inside Out', Fine Art Museum of Belgium, Brüssel (2020), 'To Thomas', Bourges (2020), 'All About You', The Koppel Project, London (2019), 'Push Your Luck', Island, Brüssel (2019), Moscow International Biennale for Young Art, Moskau (2018); 'As Long as the Sun Follows its Course', Ixelles Museum, Brüssel (2017).