02.09.2017, 19:00
Moll trifft... – mit Klaus Sames

Der Altersforscher Klaus Sames aus Ulm ist der dritte Gast der Reihe „Moll trifft… “. Professor Sames’ Thema handelt sprichwörtlich von Leben und Tod, denn er ist Kryoniker. Kryoniker sind Menschen, die sich sofort nach ihrem Tod einfrieren lassen, um – wenn die Medizin einmal soweit ist, ihr Leiden kurieren zu können – sich wieder aufwecken zu lassen.

Dass man mit dieser Idee nicht nur Freunde findet und gerade Theologen und Mediziner, die in unserer Gesellschaft die Deutungshoheit über Leben und Tod inne haben, sich gegen die Ideen der Kryonik heftig zur Wehr setzen, ist nur eine von vielen spannenden Informationen, die Sie von diesem Abend mit nach Hause nehmen können.

Zur Veranstaltungsreihe:

In der neuen Veranstaltungsreihe Moll trifft... bittet der Direktor des IKOB, Frank-Thorsten Moll, in einem freien Turnus Gäste aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen zum Gespräch in das Museum.

Die Besucher haben dabei die Gelegenheit, sich im gegenseitigen Austausch mit Frank-Thorsten Moll und seinem Gast über die aktuelle Ausstellung, die persönlichen Hintergründe des Gastes oder auch tagesaktuelle Themen zu unterhalten. Im Fokus des neuen Formates steht der jeweils individuelle Bezug des Gastes zur aktuellen Ausstellung im IKOB. Einspielungen medialer Inhalte, Unterbrechungen jeder Art und ein gesundes Quantum Humor brechen die bekannte Gesprächsroutine und schaffen einen ungezwungenen Rahmen für eine freie wie kritische Diskussion.

Die Reihe Moll trifft… lädt ihre Besucher zur aktiven Teilhabe an einem ebenso unterhaltsamen wie anregenden Abend im IKOB ein!

Bisherige Gäste:

02.09.2017: Klaus Sames, Kryoniker
09.05.2017: Herbert Ruland, Historiker
10.07.2016: Gerhard Thiele, Astronaut