ostbelgischerkunstpreis2001_willifilz

Willi Filz, Syrie, 2001, Courtesy the Artist

01.08.–14.10.2001

Ostbelgischer Kunstpreis 2001

Mit:

Willi Filz, Jean-Pierre Bredo, Joachim Peter Buchholz, Roby Hoffmann, Norbert Huppertz , Martha Laugs, Anne Saffre, Alfred Van Cauteren

Zum ersten Mal wird dieses Jahr der Ostbelgischer Kunstpreis vergeben. Dabei soll alle drei Jahre ein Preisgeld an eine:n Künstler:in Ostbelgiens und der wallonischen Nachbargemeinden vergeben werden. So fördert das IKOB die zeitgenössischen Kunst in Ostbelgien und verschafft Kunstschaffenden aus der Region mehr Sichtbarkeit.

Der dies jährige der Ostbelgischer Kunstpreis wurde von einer Jury bestehend aus Françoise Safin-Crahay, Direktorin des MAMAC – Musée d ’Art Moderne et d’Art Contemporain de la ville de Liège, Ann Demeester, Kuratorin und Stellvertreterin von Jan Hoet im S.M.A.K. – Stedelijk Museum van Aktuele Kunst in Gent, Bettina Heldenstein, Kuratorin im Casino Luxembourg- Forum d’Art Contemporain, und Pierre-Olivier Rollin, Direktor der Sammlung der Provinz Hennegau vergeben.