a62fdced8d8c6a37b8b2b8f470730a47eede9584-3076x2049

Barcode, European Union flag redesign by Rem Koolhaas, 2004. Courtesy OMA and Bureau Europa.

signal-2021-11-09-130842_001

Barcode, European Union flag redesign by Rem Koolhaas, 2004. Courtesy OMA and Bureau Europa. Ausstellungsansicht, 2021, IKOB Museum für Zeitgenössische Kunst.

06.11.–12.12.2021

Rem Koolhaas

Barcode
als Teil der euregionalen Ausstellung 'What The Flag?!'

'What the flag?!' ist ein Projekt von Greylight Projects (NL), bei dem Künstler:innen Fahnen entwerfen, die an Fahnenmasten außerhalb oder innerhalb der Gebäude der Partner von Very Contemporary, dem Netzwerk von 12 Institutionen für zeitgenössische Kunst in der Euregio Maas-Rhein, gehisst werden. Die Partner des VC-Netzwerks laden Künstler:innen (ihrer aktuellen Ausstellungen oder als Teil ihrer Sammlung) ein, eine Flagge zu entwerfen. Jede Institution schickt dann ihre Fahne an eine andere Institution des Netzwerks, wo sie in einem neuen Kontext der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Für die Dauer von "What the flag?!" präsentiert IKOB Rem Koolhaas' Neugestaltung der Flagge der Europäischen Union Barcode (2004), die Teil der Sammlung des Bureau Europa (NL) ist. Die Flagge war eine von mehreren gestalterischen Ideen, die Rem Koolhaas' Architekturbüro OMA bei Brainstorming-Sitzungen über die Rolle Brüssels als "Hauptstadt Europas" präsentierte, organisiert von der Europäischen Kommission und der belgischen Regierung. Es ist ein Symbol, das die Flaggen der Mitgliedstaaten in Form eines bunten Barcodes kombiniert und das ausdrücken soll, was Koolhaas als "Essenz des europäischen Projekts" ansieht - eine gemeinsame Initiative einer Gruppe von Staaten, die jeweils ihre eigene Identität bewahren.

Links:
greylightprojects.org/what-the-flag/
verycontemporary.org/projects/wondertours-the-artist-project
oma.com/projects/the-image-of-europe
bureau-europa.nl/