Foto: Reinhard Doubrawa

07.02.2021–26.02.2021

SONIC CHAIR
Meakusma mit Georg Dietzler

Sechzehn Klangstücke für einen SONIC CHAIR sc01.

Nach den Stationen Köln, Münster, Dortmund wird der SONIC CHAIR mit seinen Klangstücken nun vorgestellt im IKOB - Museum für Zeitgenössische Kunst, Eupen. Das Konzept wurde für soundwaves – Reihe zur Klangkunst (2017-18) in Köln von Georg Dietzler entwickelt.

Künstler:innen aus der Geräuschmusik-Szene haben Stücke komponiert für ein Lautsprecher-Design-Möbel, einen um 350 Grad drehbaren SONIC CHAIR sc01, der ersten Baureihe von 2008. Ähnlich wie bei einem Musikinstrument wird die Form des SONIC CHAIR von der Akustik bestimmt: Das Sitzen im Klangzentrum unterstützt die Räumlichkeit der Aufnahmen. Lautsprecher im Sesselhimmel, die tiefen Bass-Frequenzen werden über eine Körperschallmembran auf den Rücken des Nutzers übertragen.

Die Klangstücke bewegen sich zwischen abstrakt-krautigem, elektronischem Ambiente, puristischen Field Recordings, geschichteten Gitarrendrones, aus manipulierten Alltagsgegenständen und erwirtschafteten Geräuscherzählungen, sowie Klangkunst, Jazz und experimentellem Pop. Die 16 Klangstücke können über ein Auswahlmenü gezielt einzeln angewählt werden.

„Werke auf der Schnittstelle zwischen Kunst und Musik fallen gerne zwischen die Stühle. Die Fähigkeit, Geräusche als etwas musikalisches zu verstehen, gibt uns die Möglichkeit, eine weitere Dimension mit unseren Sinnen zu erleben, Räumlichkeit zu erfahren. Klangkunst bedeutet, sich von Ideen überraschen zu lassen, die sich liebevoll in Klang manifestieren. Und wenn Werke auf der Schnittstelle zwischen Kunst und Musik gerne zwischen die Stühle fallen: gibt es mit dem SONIC CHAIR einen speziellen Sessel, der durch seine eingebauten Lautsprecher und vielen Hörstücken zur Auswahl zum Sitzen und Zuhören einlädt.“ - Textfragment von Achim Zepezauer im Rahmen der mexhibition, im Künstlerhaus Dortmund.

Die ersten vier Stücke wurden beauftragt von Georg Dietzler/gerngesehen.de – weitere vier, Nr 5-8 wurden ausgewählt von Erhard Hirt cuba-cultur Münster – Nr 9-12 von Till Kniola/aufabwegen, Köln – Nr 13-16 von Achim Zepeauer/mex, Dortmund.

Die Präsentation in Eupen wird präsentiert von meakusma npo/Eupen in Zusammenarbeit mit Georg Dietzler/gerngesehen.de, Köln.

Liste der Klangstücke:

Andreas Oskar Hirsch, Cologne, ROW OUT, 24:38, stereo, 2011 / 2017
Achim Mohné, Cologne, Music for, by & through a Sonic Chair sc01, stereo, 2017
Janneke van der Putten & Chrs Galarreta, Rotterdam/Lima I.A. Maastunnel,13:39, stereo, 2017
extract for a sonic chair || Martificial 00:06 || The Call 04:27 || Coral 08:44
Miki Yui, Düsseldorf, ellecsielle, 17:14, stereo, 2017
commissioned by Georg Dietzler for soundwaves – series on sound art, Cologne
Ross Parfitt, Münster: All of the instruments in the house right now – (4:55 min. Samples thanks to Roman Nose.)
Ross Parfitt & Erhard Hirt & Florian Walter, Münster: Triotype
(März, 2017, 6:09 min.)
Stan Pete, Halle/Westfalen: polyranger (S017, 5:10 min.)
Achim Zepezauer, Dortmund: ohne Titel (Februar, 2017, 6:09 min.)
well-chosen by Erhard Hirt, Münster
Artificial Memory Trace, Mountshannon/Ireland: Memories of Now, 7:10 min., stereo, 2018
Das Synthetische Mischgewebe, Caen/France: Heldensägen 01, 6:00 min., stereo, 2018
N(64) – N (Hellmut Neidhardt), Dortmund: Berg_Fidel, 6:59 min., stereo, 2018
Colin Potter, London/England: Are You Sitting Comfortably? – commissioned by aufabwegen /Till Kniola, Cologne
Claus van Bebber, Konzert KHM/Academie for Media Arts, Cologne 2016, II
Gailė Griciūtė, Some Of All (Excerpt)
Peter Strickmann, Mauernap, Auszug#03, Schnarcharchiv
Marta Zapparoli, Live At mex (Excerpt 2018) – well-chosen by Achim Zepezauer, mex, Dortmund

http://www.meakusma.org/event/sonic-chair/